Translate

Sonntag, 23. März 2014

Einfach Erbsensuppe / simply Peasoup


Neulich hat mich eine liebe Freundin gefragt ob ich von Alys Fowler schon gehört habe. Ihre wilden Ideen würden gut in meinen wilden Garten passen. Permakultur, was wächst das wächst.

Nein, hatte ich nicht. Jetzt bin ich schlauer.
Frau Fowler hat beeindruckende Anregungen zur Selbstversorgung auf kleinster Fläche.

Verschiedene Sprossen sprießen jedes Frühjahr in meiner Küche und Kresse kommt auch öfter zum Einsatz , aber auf die Idee einfach Erbsensuppe aus dem Supermarkt, die stinknormale Packung trocken Erbsen sprießen zu lassen wäre ich nicht gekommen. Die sind soooo lecker.


Erbsen abspülen und auf gute Erde legen, leicht andrücken und feucht halten. Eine aufgeschnittene Milchtüte war zur Hand um das Experiment zu starten.Ein paar Tage später erschienen die ersten Spitzen, mittlerweile ist von dem ersten Ansatz nichts mehr nach. Die Sprossen waren im Salat, haben meine kleine Bento Brotdose verschönert und sind statt Zuckerschoten (viel teurer) in die Wok gewandert. Folgesaaten sind angesetzt, alle 4 - 5 Tage eine neue Portion bis die Tüte leer ist.

Kommentare:

bakopa hat gesagt…

Cool, bitte Freitag was zum Probieren mitbringen :-)
LG Kerstin

bakopa hat gesagt…

Vielen Dank fürs Probieren! Die sind ja sooooooooo lecker !!!
LG Kerstin